Mikrobiologie und Wasserspiegelung

Mikrobiologie und Wasserspiegelung

Oft findet man Fotos von einem Naturpool, z.B. auf Google Bilder, wo sich die Wasserspiegelung in ein und dem selben Naturpool unterschiedlich zeigt. Das hat nichts mit Bildbearbeitung zu tun, sondern mit dem Prozess der Mikrobiologie im Wasser. 

Wird ein Naturpool neu errichtet und erstmals mit Wasser befüllt, wird das Wasser anfangs eingetrübt erscheinen. Das hat damit zu tun, dass sich während der Bauarbeiten Staub und Schmutz an Boden und Wänden ansammeln. Diese Verunreinigungen finden sich großteils im ersten Füllwasser wieder. Ist der Schmutzanteil im Wasser sehr hoch, wird dieses nach ein oder zwei Wochen nochmals ausgetauscht. Mit dem Wasserkontakt beginnt im Kiesfilter Schritt für Schritt der Aufbau der Mikroorganismen. Mikroorganismen haben die Eigenschaft, Nährstoffe im Wasser zu binden. Das Wasser wird also nährstoffarm. Nährstoffarmes Wasser verhindert nicht nur das Wachstum von Algen, sondern ist auch eine wahre Wohltat für unsere Haut. Mithilfe von Pumpen werden die gebundenen Nährstoffe im Wasser über das Filtersystem abtransportiert. Nach zwei bis drei Wochen ist der Aktivierungsprozess vollständig abgeschlossen. Spätestens dann kannst du dich über glasklares und natürliches Wasser freuen. Die Eintrübungen, die während der Zeit des Aktivierungsprozesses entstehen können, sollen dem Badespaß aber keinen Abbruch tun.

In der Zeit des Aktivierungsprozesses erscheint das Wasser im Naturpool oft blau. Das hat damit zu tun, dass das Wasser selbst keine Farbe hat. Das Blau fängt lediglich wie ein Spiegel die Farbe des Himmels ein, meist noch verstärkt durch bläuliche Steinfließen. Mit fortschreitendem Aufbau der Mikrobiologie erscheint die Wasserspiegelung zunehmend türkis bis grünlich. Verantwortlich für die verändernde Farbwahrnehmung sind die aktivierten Mikroorganismen im Wasser verbunden mit den Farben aus der Umgebung. Mikroorganismen sind mit dem freien Auge nicht sichtbar, jedoch in Summe durch die Wasserspieglung wahrnehmbar. Das Wasser selbst bleibt dabei nach wie vor glasklar.

Bei einem Naturpool mit "blauer Wasserspiegelung" wird es sich daher ziemlich sicher um einen noch sehr "jungen" Naturpool handeln, der noch mitten im Aktivierungsprozess steht.

Lassen Sie eine Antwort

Alle Felder sind Pflichtfelder

Name:
E-mail: (Wird nicht veröffentlicht)
Kommentar: