ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 GELTUNGSBEREICH

(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Reiter Bioholz GmbH und dem Kunden gelten ab
dem 31.01.2012 ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für
alle Lieferungen und Dienstleistungen der Firma Reiter Bioholz GmbH.
(2) Der Kunde erkennt die ausschließliche Geltung der AGB von Reiter Bioholz GmbH in
allen Geschäftsbeziehungen an. Abweichungen des Kunden von diesen Bedingungen
bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Reiter Bioholz GmbH,
anderenfalls werden solche Bedingungen für die Reiter Bioholz GmbH nicht bindend.

§ 2 ANGEBOTE und AUFTRÄGE

(1) Verbindliche Angebote der Reiter Bioholz GmbH ergehen ausschließlich in schriftlicher
Form. Die bloße Zusendung von Katalogen, Prospekten bzw. Preislisten ist nicht als Stellung
eines rechtlich verbindlichen Angebotes der Reiter Bioholz GmbH anzusehen.
(2) Kann Reiter Bioholz GmbH das Angebot eines Kunden nicht annehmen oder sind gewisse
Produkte der Bestellung eines Kunden nicht mehr verfügbar, wird dies dem Kunden
unverzüglich mitgeteilt.
Alle Angebote sind gültig solange der Vorrat reicht.
(3) Sämtliche Angebots- und Projektunterlagen der Firma Reiter Bioholz GmbH dürfen ohne
ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Reiter Bioholz GmbH weder vervielfältigt noch
an Dritte weitergegeben werden.

§ 3 PREISE

(1) Alle Preise sind in Euro ausgewiesen und gelten ab Werk bzw. Lager von Reiter Bioholz
GmbH, exklusive Umsatzsteuer und zuzüglich Verpackung und Transport.
(2) Der Kaufpreis wird unverzüglich mit der Bestellung bzw. mit Vertragsabschluss fällig.
(3) Die Umsatzsteuer wird in der gesetzlichen Höhe am Tag der Rechnungslegung in der
Rechnung gesondert ausgewiesen.

§ 4 ZAHLUNG

(1) Bei erstmaliger Lieferung ist der fällige Rechnungsbetrag per Vorauskasse zu begleichen,
bei weiteren Lieferungen sind die Rechnungsbeträge innerhalb von 8 Tagen ab
Rechnungsdatum mit 2% Skonto oder 30 Tagen ohne Abzug fällig. Bei Teilrechnungen gelten
diese Bestimmungen analog.
(2) Bei der Rechnungsbegleichung per Bankeinzug wird die Ware erst dann Eigentum des
Kunden, wenn der Betrag vollständig und ohne Widerruf der Lastschrift eingezogen wurde.
Zahlungen durch den Kunden sind grundsätzlich auf dessen Gefahr und Kosten auf das von
Reiter Bioholz GmbH bekanntgegebene Konto zu überweisen.
(4) Ein Aufrechnugsrecht steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig
festgestellt oder von Reiter Bioholz GmbH anerkannt sind. Zur Ausübung eines
Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem
gleichen Vertragsverhältnis beruht.
(5) Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Reiter Bioholz GmbH berechtigt, eine Mahngebühr
von €5.- pro Lieferung
, zuzüglich Verzugszinsen in der Höhe von 5%, über dem von der
Österreichischen Nationalbank bekanntgegebenen Basiszinssatz p.a., zu verrechnen.
Falls Reiter Bioholz GmbH ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist Reiter Bioholz
GmbH berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 5 LIEFERUNG

(1) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene
Lieferadresse.
(2) Die Lieferung erfolgt grundsätzlich frei Werk Lainach.
(3) Die Lieferzeit beträgt maximal 4 Wochen ab bestätigtem Auftragseingang. Sollte durch
einen Produktionsengpass das Lieferdatum in der Folge später liegen, wird der Kunde
umgehend informiert.
(4) Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, weil der Kunde unter der von ihm
angegebenen Lieferadresse nicht angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden
mit angemessener Frist bekanntgegeben wurde oder die Lieferadresse vom Kunden nicht
korrekt angegeben wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Lieferung.
(4) Lieferungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von unverschuldeten
Ereignissen, die eine Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, hat Reiter
Bioholz GmbH auch verbindlich vereinbarte Fristen und Termine nicht zu vertreten.
Wird eine bevorstehende Liefung durch ein Ereignis höherer Gewalt behindert, wird der
Kunde unverzüglich darüber benachrichtigt.

§ 6 WIDERRUFSRECHT

(1) Der Kunde hat ein Widerrufsrecht von 2 Tagen ab Bestellung.
(2) Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Tagen ohne Angabe von
Gründen in schriftlicher Form oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird –
auch durch Rücksendung der Ware widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser schriftlichen Belehrung, jedoch nicht vor Eingang der
Waren beim Empfänger. Bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren, nicht vor
Eingang der ersten Teillieferung.
Zur Wahrung der Widerrufsfristen genügt die rechtzeitige Absendung des schriftlichen
Widerrufs oder der Ware.
(3) Der Widerruf ist zu senden an:
      die Firmenadresse
(4) Die Ware ist zu senden an:
      die Firmenadresse …
(5) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
Kann die empfangene Leistung sowie Nutzung der Ware (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder
teilweise nicht oder nur in verschlechterten Zustand zurückgewährt oder herausgegeben
werden, ist insoweit Wertersatz zu leisten.
(6) Für die Verschlechterung der Ware und für gezogene Nutzungen ist Wertersatz zu leisten,
soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Ware
zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise
hinausgeht.
(7) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation
angefertigt werden oder auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind.
(8) Wird vom Widerrufsrecht gebrauch gemacht, sind die Kosten für die Warenrücknahme,
wie Transport- und Manipulationsspesen, vom Kunden zu tragen.

§ 7 EIGENTUMSVORBEHALT

(1) Reiter Bioholz GmbH behält sich das Eigentum an sämtlichen von ihr gelieferten Waren
bis zur vollständigen Bezahlung der geschuldeten Rechnungsbeträge vor.
Der Kunde ist nicht berechtigt bis zur vollständigen Begleichung der offenen
Kaufpreisforderungen über die Vorbehaltsware zu verfügen, sie insbesondere zu verkaufen
oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware.

§ 8 GEWÄHRLEISTUNG

(1) Die Gewährleistungsfrist folgt den gesetzlichen Bestimmungen. Sie beträgt gegenüber
Endkunden 24 Monate und beginnt ab dem Zeitpunkt des Warenerhalts. Gegenüber
Wiederverkäufer beträgt die Gewährleistungsfrist
(2) Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normal-gebräuchlichen Verschleiß oder
die Abnutzung durch Gebrauch.
(3) Holz ist ein Naturstoff. Seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und
Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Kunde seine biologischen,
physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu
berücksichtigen. Gegebenenfalls hat der Kunde selbstständig und auf eigene Kosten
fachmännischen Rat einzuholen.
(4) Liegt ein von Reiter Bioholz GmbH zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist Reiter
Bioholz GmbH nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt.
Ist Reiter Bioholz GmbH zur Mängelbeseitigung bzw. Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht
in der Lage oder verzögert sich diese um eine unangemessen lange Frist, aus Gründen die
Reiter Bioholz GmbH zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbehebung
oder Ersatzlieferung fehl, ist der Kunde berechtigt nach seiner Wahl vom Vertrag
zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
(5) Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstige Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

§ 9 HAFTUNG

(1) Gewährleistungsansprüche des Kunden, insbesondere Schadenersatzansprüche sind,
soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Reiter Bioholz GmbH haftet somit nicht für
Schäden, die nicht direkt am Liefergegenstand selbst entstanden sind und insbesondere nicht
für entgangen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Soweit die Haftung
von Reiter Bioholz GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für persönliche
Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
(2) Die Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober
Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.

§ 10 ERFÜLLUNGSORT

(1) Erfüllungsort ist der Sitz des liefernden Unternehmens.

§ 11 INFORMATIONSPFLICHTEN

(1) Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen.
Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Namen, Anschrift, E-Mail Adresse,
Telefonnummer, ist der Kunde verpflichtet Reiter Bioholz GmbH diese Änderungen
unverzüglich mitzuteilen. Unterlässt der Kunde diese Informationen oder gibt er von
vornherein falsche Daten an, so kann Reiter Bioholz GmbH, soweit ein Vertrag zu Stande
gekommen ist, von dem Vertrag zurücktreten.

§ 12 RECHTSWAHL UND GERICHTSSTAND

(1) Für die Geschäfte der Reiter Bioholz GmbH gilt Österreichisches Recht. Es ist auf alle
Rechtsgeschäftliche zwischen Reiter Bioholz GmbH und dem Kunden, soweit dem keine
gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, ausschließlich Österreichisches Recht unter
Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts anzuwenden.
(2) Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesen
Bestimmungen entstehenden Streitigkeiten, das am Sitz der Reiter Bioholz GmbH sachlich
und örtlich zuständige Gericht zuständig.

§ 13 SALVATORISCHE KLAUSEL

(1) Werden einzelne Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam oder
undurchführbar oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar, bleibt die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder
undurchführbaren Bestimmungen treten durchführbare und wirksame Regelungen, deren
Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit
der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.
Die vorstehenden Bestimmungen entsprechen ebenfalls für den Fall, dass sich der Vertrag als
lückenhaft erweist.